Archiv ◂

2024 ◂ Klaus Stümpel

Klaus Stümpel
QUERBEET
Gemälde | Collagen | Skulpturen

26.05. – 23.06.2024

Ausstellungseröffnung am 26. Mai 2024 in den Räumen des Kunstfördervereins Schöningen und in den Atelier- und Galerieräume des Künstlers Klaus Stümpel in Räbke.

Begrüßung:
Silvia Thoma, 1. Vorsitzende

Einführung:
Prof. Lienhard von Monkiewitsch

Musikalische Begleitung:
Bianca von Davier und Barbara Möll

Vita

Klaus Stümpel wird 1941 in Braunschweig geboren. Nach Beendigung der Schulzeit lässt er sich zum Plakat- und Kinomaler ausbilden. Die Ablehnung seines Antrags auf Kriegsdienstverweigerung veranlasst ihn dazu 3 Jahre in skandinavischen Ländern zu verbringen, wo er sich seinen Lebensunterhalt als Hilfsarbeiter in der Schuhfabrik, beim Zirkus und auf dem Frachtschiff verdient.

Nach seiner Rückkehr in Deutschland beginnt er ein Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, das er mit der Auszeichnung zum Meisterschüler 1972 beendet.

In der Zeit von 1969 bis 2010 erhält der Künstler verschiedene Preise und Auszeichnungen: 1969 Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes, 1979 Kunstpreis der Stadt Nordhorn, 1981 Bernhard – Sprengel Preis für Bildende Künste, 1983 Professur an der HBK Braunschweig, 1984-1985 Aufenthalt Villa Massimo Rom, 2010 Kunstpreis der SPD Fraktion im Niedersächsischen Landtag Hannover.

Klaus Stümpel lebte und arbeitete von 1980 bis 2015 in Räbke und Acquapendente, Italien